MICHAEL JACKSON ALIVE L.O.V.E ROMANIA

It is currently 27. Jan 2020, 15:38

All times are UTC + 2 hours





Post new topic Reply to topic  [ 27 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
 Post subject: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:03 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female




Willkommen bei Michael Jackson Death Hoax Investigators. Offenbar habt Ihr bereits Zweifel an Michael Jackson’s ‚Tod’, sonst wärt Ihr jetzt nicht hier.

In letzter Zeit sind eine Menge Leute zu dieser Website hinzu gekommen und viele verwirrt schon allein die schiere Menge an Information im Forum. Weil wir das absolut verstehen können, haben wir beschlossen eine separate Seite zu schaffen, damit Neuzugänge dem Forum so aktuell informiert wie nur möglich beitreten können. Es ist schlicht unmöglich, alle Informationen auf nur einer Seite zusammen zu fassen, wir würden tausende brauchen! Das hier ist nur ein ‚Schnipsel’ der ganzen Story und der Nachforschungen des letzten Jahres, und das ist auch nur der Teil der zeigen wird, warum man an seinem Tod Zweifel haben kann.

Besucht bitte das Forum und den Blog für weitere Informationen. Es wird ein neues Subforum für die Neuzugänge (‚Newbies’) geschaffen, in dem Ihr zusätzliche Informationen und Videos von unseren Mitgliedern finden könnt.

Und nun folgt die größte Show auf Erden, präsentiert von Michael Jackson, zusammengestellt unter Mithilfe der Mitglieder dieses Forums.


25. Juni 2009

Michael Jackson stirbt im Alter von 50 Jahren.
CNN berichtet noch, dass er im Koma liegt und man seinen Tod noch nicht bestätigen könne. TMZ dagegen berichtet bereits um 14:20 Uhr Ortszeit L.A., dass er gestorben ist. Und hier hätten wir bereits die erste Merkwürdigkeit: den Berichten zufolge erklärten die Ärzte des UCLA ihn um 14:26 Uhr Ortszeit L.A. für tot, 6 Minuten nachdem TMZ seinen Tod bekannt gab.

Image

Die Medien zeigen uns folgende Bilder:



Und folgendes stimmt an diesem Video nicht: Der Krankenwagen fährt rückwärts aus der Einfahrt, der Fahrer muss 2 Mal korrigieren. Krankenwagenfahrer werden speziell geschult, also ist schon die Tatsache an sich seltsam, dass er überhaupt solche Schwierigkeiten hat. Abgesehen davon gab es nicht den geringsten Grund, rückwärts aus der Einfahrt zu fahren, da direkt vor der Villa ein ausreichend großer Wendekreis ist.

Image

Natürlich könnte man sagen, dass vielleicht andere Autos den Krankenwagen blockiert hätten, wobei die jeweiligen Fahrer mindestens 30 Minuten Zeit hatten, bevor das Rettungsteam mit dem Patienten aufgetaucht wäre, also war genug Zeit, entweder die Autos wegzufahren oder den Krankenwagen in die richtige Richtung zu drehen. Sie beschlossen aber, das Gelände mit dem sterbenden Michael Jackson im Wagen rückwärts zu verlassen und auch keine Sirene einzuschalten, als sie dann endlich auf dem Weg ins Krankenhaus waren. So viel zu: ‘Michael Jackson RUSHED to the hospital’. (Ein NOTFALL sieht wohl anders aus.)

Und trotzdem an diesem Tag niemand den Müll abgeholt hat, wurden die Mülltonnen raus gestellt. Behaltet das im Hinterkopf, die Mülltonnen tauchen noch mal auf:

Image

Anstelle eines Arztes gibt Jermaine gegenüber der Presse eine Erklärung über Michael’s ‚Ableben’ ab und es wird uns auch mitgeteilt, dass Jermaine als einziger autorisiert ist, überhaupt irgendwelche Erklärungen abzugeben:




Bald darauf wird uns von ET Online Michael Jackson’s ‘letztes’ Foto präsentiert:

Image

Den Rettungskräften zufolge haben diese einen ‘kranken, alten, gebrechlichen Mann’ transportiert, den sie nicht einmal als Michael Jackson erkannt haben. Später berichteten sie, dass er bereits im Haus verstorben war, dennoch zeigt uns dieses Foto eindeutig Michael Jackson, mit einer sichtbar pumpenden Ader auf der Stirn.
Der Sanitäter führt hier eine Herzmassage durch, mit einer Hand auf dem Schlüsselbein. Um es vorsichtig auszudrücken: das sieht nicht unbedingt professionell aus. Dieses Foto wurde von der National Photo Group gemacht. Behaltet diesen Namen im Hinterkopf, weil er sehr oft in Zusammenhang mit fragwürdigen Fotos auftauchen wird. Sie waren die einzigen vor Ort und einer davon war der Glückspilz. Normalerweise wird Michael Jackson von Paparazzi gejagt, wo immer er auch hingeht, ständig hängen welche um sein Haus herum, aber an diesem Tag hatten alle frei! Nur noch ein anderer hatte eine Kamera dabei, aber der hielt es für wichtiger, ein Foto von dem Typ zu machen, der das berühmte Foto gemacht hat.

Image

Warum rennt er nicht zum Krankenwagen hin, um selbst ein so wertvolles Foto zu schießen? Warum ein Foto von dem Fotografen machen, der das Glück hatte? Das macht einfach überhaupt keinen Sinn.

Das Krankenwagenfoto ist ganz klar eine Fälschung, Brian Oxman (Joe Jackson’s Anwalt) hat das sogar bestätigt:




Der Fotograf von The National Photo Group, Ben Evenstad, kannte Michael Jackson persönlich:

Image

Hier ist ein Interview mit Ben, er verhaspelt sich bei ca. 4:10 min: „…und die anderen Leute, die an dem Tag da waren und an dem anderen äähm…“. An welchem ‚anderen’ Tag?




nd nicht zuletzt hatte The National Enquirer bereits im Januar 2009 berichtet, dass Michael Jackson nur noch 6 Monate zu leben hätte:

Image

Und 6 Monate später ist er tot, was für ein Zufall! Das Foto, was seinerzeit im Internet kursierte, ließ alle Welt glauben, dass er tatsächlich so schwer krank war:

Image

Credits go to…genau: The National Photo Group.

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:06 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Als nächstes betrachten wir uns den Helikopterflug zum Leichenschauhaus, der uns in den Medien gezeigt wurde.




Ungefähr bei 1:30 min kann man klar sehen, dass der Körper sich bewegt. Ob er sich von selbst bewegt oder von jemand anders bewegt wird ist hierbei nicht wichtig; er bewegt sich und wir bekommen es zu sehen. Falls ihn jemand anders bewegt hat, muss diese Person recht kräftig gewesen sein um den Körper so zu heben, weil niemand direkt daneben steht. Das bedeutet, er hätte ihn anheben müssen, während er am Kopfende steht. Auch wenn Michael nicht gerade der schwerste war, wäre es immer noch ein ziemliches Gewicht, und abgesehen davon: warum sollte man ihn anheben?





Eine weitere Merkwürdigkeit ist hier, dass die Position des Körpers nicht stimmt. In Helikoptern dieses Typs ist die Bahre normalerweise weiter vorn, nicht in voller Sicht, wenn die Tür offen ist. Dort wo hier der Körper liegt, sind normalerweise Sitze für die Crew:



Eine weitere fragwürdige Sache ist das weiße Laken, in das der Körper gehüllt ist, denn die Gerichtsmedizin von L.A. hat eigentlich blaue, sog. ‚Bodybag

Image


Was die Ereignisse des 25. Juni 2009 angeht sollte das ausreichen, um einige Alarmglocken auszulösen.

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:08 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Am 26. Juni 2009 erfuhren wir dann, dass eine Überdosis Demerol angeblich Michael’s Tod verursacht hat, was dann später in ‘Propofol’ umgeändert wird. Die Autopsie muss zwar noch durchgeführt werden, aber offenbar kennt man die Todesursache schon.

Eine weitere Präsentation der Medien ist der Notruf, aber wir bekommen hier 4 verschiedene Versionen:




Den Medien und den Bildern zufolge, die uns bezüglich des Noteinsatzes präsentiert wurden, war Michael Jackson in seinem Haus am Carolwood Drive, als der Anruf getätigt wurde. Man kann den Arzt im Hintergrund hören, was bedeutet, dass der Anrufer auch dort gewesen sein müsste. Allerdings zeigt uns der Bildschirm im Krankenwagen etwas anderes:

Image

Der Anruf kam nicht vom North Carolwood Drive 100, sondern vom Sunset Boulevard 9641…The Beverly Hills Hotel:

Image


Man berichtet uns, dass am Sunset Boulevard 9641 ein Mobilfunkturm steht, was eine Erklärung dafür sein soll, dass diese Adresse auf dem Krankenwagenbildschirm erscheint.

Nach dieser Website gibt es am Sunset Blvd 9641 gar keinen Mobilfunkturm:
http://www.cellreception.com/towers/tow ... ate_abr=ca

Zoomt auf ‘The Beverly Hills Hotel’ (wie auf der Website angegeben) und seht selbst, dass dort keine Mobilfunktürme sind. Es sind nirgendwo welche markiert.

Die Handynummer lautet 909 273 4846. Handys können zurückverfolgt werden, besonders in Notfallsituationen. Dieser Anruf wurde offenbar von einer Verizon–Nummer getätigt, da auf dem Schirm ‘Verizon Wireless’ steht. Wenn also jemand von einem Handy aus einen Notruf absetzt, wird der Anruf durch das sog. PSAP-Center (Public Safety Answering Point) geortet.

"Der Ort des Anrufes wird durch das ‘Dreiecksprinzip’ geortet – indem 2 oder mehr Signale gelesen werden, ist es möglich, zu errechnen wo das Signal herkommt, indem man das Dreieck ermittelt, dass am besten zur Signalstärke passt. Der dritte Punkt ist dann der Standort des Handys. (Das bedeutet, hier werden nicht die Funktürme ermittelt, sondern der möglichst genaue Standort des Handys, indem die davon ausgesandten Signale in alle Richtungen erfasst werden.) In jedem Fall wird von dem Handy der Person, die den Anruf getätigt hat, immer ein GPS-Signal übertragen. Das stellt sicher, dass die Polizei immer den Standort eines Handys erfassen kann, um schnell Hilfe leisten zu können.“
http://ezinearticles.com/?How-to-Trace- ... &id=665747

Wenn also der Anrufer, der Arzt und Michael Jackson alle dort im Beverly Hills Hotel waren, wen haben die dann am Carolwood Drive abgeholt?

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:10 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Nun wird uns auch der Arzt vorgestellt, Conrad Murray. Für die nächsten paar Monate ist das hier das einzige Bild, was wir vom Doktor zu sehen bekommen, bevor wir mit Fotos und Videos von ihm überschwemmt werden.

Image

Es wird berichtet, dass der Arzt bei Michael eine Herz-Lungen-Massage durchgeführt hat und nachdem der Notruf an die Öffentlichkeit gelangt ist, wissen wir auch, dass er dies auf dem Bett getan hat. Dieser Arzt ist angeblich Kardiologe, dennoch führt er eine Herzmassage auf einer weichen Unterlage aus, obwohl wir alle wissen, dass das rein gar nichts nützt. Eine Herzmassage muss auf einem flachen, harten Untergrund durchgeführt werden, damit sie effektiv ist.

Ein seltsamer Brief von Dr. Murray an seine Patienten wurde von TMZ.com veröffentlicht:

Image

TMZ veröffentlichte auch ein Bild der geschlossenen Praxis von Murray. Interessant, dass das abgebildete Wartezimmer dem Wartezimmer im Bild oben nicht ähnelt, nicht ein bisschen.

Image

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:15 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Am 01. Juli 2009 wird uns Michael’s letzter Wille präsentiert (wieder von TMZ). Auf der ersten Seite wird folgendes festgestellt:

Image

Ein paar Dinge sind von Anfang an merkwürdig. Zunächst wird sein zweiter Vorname mit ‚Joseph’ angegeben. Obwohl die meisten glauben, dass ‚Joseph’ sein zweiter Vorname ist, steht in der Anklageschrift des Kindesmissbrauchs von 2003 etwas anderes:

Image

Hört euch die Urteilsverkündung vom 13. Juni 2005 an:




Dann haben wir noch Kopien von zwei seiner Pässe, in beiden steht Michael ‘Joe’ Jackson:
Image

Rechtlich gültige Dokumente, die ganz klar ‘Michael Joe Jackson’ feststellen und ein Richter, der das Urteil an ‘Michael Joe Jackson’ verliest. Wenn man danach geht, können wir annehmen, dass sein rechtmäßiger Name ‚Michael Joe Jackson’ ist. Also warum steht im Testament dann ‚Joseph’?



Damit kommen wir zu den Namen der Kinder. Obwohl die Geburtsurkunden der gesamten Familie Jackson unter Verschluss sind, ist TMZ (mal wieder) im Besitz der Geburtsurkunden von Michael’s Kindern.

Prince
Image
Nach der Geburtsurkunde lautet Prince’s Name ‚Michael Joseph Jackson JR.’, im Testament steht allerdings, dass sein Name ‚Prince Michael Jackson JR.’ lautet.

Paris
Image

Nach der Geburtsurkunde lautet Paris’ Name ‘Paris-Michael Katherine Jackson’, aber im Testament steht ‘Paris Michael Katherine Jackson’, ohne Bindestrich.

Blanket
Image

Nach der Geburtsurkunde lautet Blanket’s Name ‘Prince Michael Jackson II’, im Testament steht sein Name aber als ‘Prince Michael Joseph Jackson II’.


Was stimmt hier also nicht? Hat Michael Jackson vergessen, wie er seine Kinder genannt hat und haben die zwei Bevollmächtigten dann auch noch vergessen, das noch einmal nachzuprüfen? Und sind die Geburtsurkunden überhaupt echt? Der Name des Vaters lautet hier ‚Michael Joseph Jackson’ aber gerade haben wir festgestellt, dass sein rechtmäßiger Name ‚Michael Joe Jackson’ lautet. Zusätzlich ist Debbie Rowe’s zweiter Vorname auf Prince’s und Paris’ Geburtsurkunde jeweils unterschiedlich geschrieben (Jean/Jeanne).

Image

Das Testament wurde am 07. Juli 2002 unterschrieben, exakt 7 Jahre vor der Trauerfeier. Die Zahl 7 wird noch oft in dieser Story auftauchen. Randy Jackson hat verlauten lassen, dass die Unterschrift auf dem Testament nicht Michael’s ist. Die Schlussfolgerung daraus muss sein, dass das Testament eine Fälschung ist.



Jetzt denkt Ihr vielleicht, dass Michael eine Menge Schwierigkeiten bekommen wird, wenn er seinen Tod vorgetäuscht hat, weil diese Dokumente gefälscht sind. Aber die Fälschung einer Fälschung ist kein Betrug. Man sollte noch wissen, dass Michael’s Lebensversicherung nicht ausbezahlt, sondern ausgelöst wurde. Man kann seine Lebensversicherung auslösen, wenn man noch am Leben ist. Und nicht zuletzt: Regierungsstellen müssen darüber Bescheid wissen, denn die müssen den rechtmäßigen Namen kennen, um zu wissen, dass diese Dokumente Fälschungen sind. Wenn er das FBI auf seiner Seite hat, kann einiges unternommen werden.

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:23 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Die Trauerfeier fand am 07. Juli 2009 statt. Genau sieben Jahre nachdem das Testament unterzeichnet wurde. Die erste Merkwürdigkeit daran war der Zirkus:

Image

TMZ berichet:
“Als ob Michael Jackson’s Trauerfeier nicht verrückter werden könnte – Ringling Bros. und Barnum & Bailey folgten am Morgen ihrer Tradition, mit ihrer Elefantenparade durch L.A. zu ziehen – zum Staples Center.“

“Phineas Taylor Barnum (05. Juli 1810 – 07. April 1891) war ein amerikanischer Showmann, Geschäftsmann und Entertainer, der besonders dafür berühmt war, öffentlich gefeierten Schabernack (=Hoaxes) zu treiben und dafür, dass er den Zirkus gegründet hat, der als ‘Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus’ bekannt wurde.“
Quelle: Wikipedia.org

Michael ist ein großer Fan von Barnum. War es also ein Zufall, dass der Barnum Zirkus dort war? Vielleicht, aber in dieser Story gibt es zu viele Zufälle, dass es noch Zufall sein könnte. Mit Hilfe der Numerologie können die Zufälle sogar entlarvt werden, dazu später mehr.


Das Programm der Trauerfeier:
Image
“Ein Festakt zu Ehren des Lebens von Michael Jackson”

Also, lasst den Zirkus beginnen! Zunächst müssen wir eine ganze Weile warten, bevor es anfängt. Als der Sarg hereingebracht wird, beginnt der Chor zu singen:



“Soon and very soon, we are going to see the king” (“Bald, schon sehr bald, werden wir den König sehen.”).

Ungefähr in der Mitte der Veranstaltung singt Jennifer Hudson “Will you be there”.



Der gesprochene Text im Song stammt von Michael selbst, allerdings wurde etwas geändert. Im Originaltext und jeder erhältlichen Aufnahme lautet der Text: “In my anguish and my pain”. Aber in dieser Version lautet er: “In my anguish and my painS”. Die Familie war vielleicht im Besitz einer Aufnahme von der wir nichts wissen, aber dass diese Aufnahme eine so schlechte Qualität hat, macht es wieder sinnlos.


Jermaine singt “Smile”, aber er ‘versingt’ sich gewaltig.


Anstatt “Light up your face with gladness – Hide every trace of sadness” (‘Erhelle dein Gesicht mit Glück, verberge jede Spur von Trauer’), singt er “Light up your face with sadness – Hide every trace of gladness” (‘Erhelle dein Gesicht mit Trauer, verberge jede Spur von Glück’), ohne mit der Wimper zu zucken.

Kenny Ortega liefert auch einen ziemlich guten Versprecher:




“We were here, we were right here a little less than a week ago and Michael was with us.” (“Wir waren hier, wir waren genau hier, vor nicht einmal einer Woche und Michael war bei uns.“)
Michael war vor nicht einmal einer Woche bereits ‘tot’…

Am Ende erschien auf der Leinwand das folgende Bild:

Image


Es ist die Schlusszene aus ‘Liberian Girl’. Für diejenigen, die es nicht kennen: In diesem Kurzfilm warten alle auf Michael. Am Ende erscheint er und zeigt so allen, dass er die ganze Zeit hinter den Kulissen Regie geführt hat.





Am 07. Juli 2009 erscheint bei TMZ der folgende Artikel:

Image

Hier wird auf die 7 in Michael’s Leben hingewiesen. Wie schon zuvor erwähnt, wird die 7 hier noch häufiger auftauchen.

Der Totenschein wurde ebenfalls am 07. Juli 2009 veröffentlicht:

http://www.aolcdn.com/tmz_documents/070 ... sed_wm.pdf

Der Verstorbene auf diesem Dokument: Michael Joseph Jackson. Da wir schon wissen, dass sein rechtmäßiger Name ‚Michael Joe Jackson’ lautet (was bedeutet, dass dieser Name auf dem Totenschein auch erscheinen muss, abgesehen von Alias), wissen wir auch, dass das hier wieder die Fälschung einer Fälschung ist.

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
 Post subject: Re: RECAPITULARE HOAX DEATH DEUTSCH
Unread postPosted: 6. Jun 2010, 01:27 
Offline
Administrator
Administrator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2941
Location: Aschaffenburg-Germania(Alba-Iulia Romania)
Gender: Female
Am 16. Juli 2009 tauchte ein unveröffentlichter Song namens “A Place With No Name” im Internet auf. Bis zum heutigen Tag befindet sich kein Name an der Gruft im Grand Mausoleum, wo Michael angeblich beigesetzt ist.




Am 18. August 2009 sehen wir zum ersten Mal Dr. Murray. Der gute alte Doc hat ein Video für seine paar Patienten gemacht und es bei YouTube eingestellt



Anstatt seinen Patienten Briefe zu schicken, entscheidet sich der Doktor dafür, einen Kameramann anzuheuern und sich in HD filmen zu lassen, damit er seine Patienten per YouTube informieren kann. Man kann davon halten, was man will, aber das ist einfach nur merkwürdig.

Am 25. August 2009 gibt es den ersten “könnte er noch am Leben sein”-Bericht. Der deutsche TV-Sender RTL zeigt (jemanden der aussieht wie) Michael Jackson, der hinten aus einem Kleinbus der Gerichtsmedizin springt.

http://www.tmz.com/2009/08/25/michael-j ... ive-video/

Ein Fake? Höchstwahrscheinlich, aber eine Menge Leute haben danach das Internet durchsucht, endeten damit, das ganze weiter zu erforschen und die meisten sind immer noch hier. Mission erfüllt.

_________________
ImageImage Image
In a world filled with hate,we must still dare to hope.In a world filled with anger,we must still dare to comfort.In a world filled with despair, we must still dare to dream.
And in a world filled with distrust,we must still dare to beLIEve


Top
 Profile Visit website E-mail  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 27 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 2 hours


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker